Wenn Sie Cookies akzeptieren, können wir Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf dieser Website bieten.   MEHR DAZU  
ICH AKZEPTIERE

Verein.

Chronik

2016/2017

Nach guten Leistungen von Beginn an holte sich die Mannschaft von Harald Aitzetmüller den 6. Meistertitel in der Vereinsgeschichte und machte den Aufstieg in die Bezirksliga Süd perfekt. Die Reserve eroberte den 4. Titel in Serie.

2014 - 2016

Im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die 1. Klasse Ost konnte der vierte, im Jahr darauf - nach Schwierigkeiten im Herbst - der achte Tabellenplatz erreicht werden. In beiden Jahren konnte die Reservemannschaft den Titel nach Schlierbach holen.

2013/2014

Harald Aitzetmüller übernimmt das Traineramt anstelle von Harald Kaller und schafft mit dem 5. Meistertitel in der Vereinsgeschichte den sofortgen Wiederaufstieg in die 1. Klasse Ost. Die Reserve wird ebenfalls Meister mit einem Torverhältnis von 157:9 in 20 Spielen.

2013

Nach dem guten 4. Platz in der Hinrunde konnte Schlierbach in der Rückrunde nur 7 Punkte holen und damit den Abstieg in die 2.Klasse Süd Ost nicht verhindern. Die Reserve holte sich den 2. Platz.

2012

Andreas Tiefenthaler erzielt in einer Saison 33! Treffer und wird somit bester Torjäger der Liga. Schlierbach erreicht den 4. Tabellenplatz.

2011

In der ersten Saison von Trainer Harald Kaller konnte der Vizemeistertitel erreicht werden.

2010

Nachdem 2009 der Klassenerhalt knapp gesichert wurde, ging es 2010 wieder eine Klasse tiefer. Die junge Mannschaft mit Trainer Reinhard Mayr erreichte 12 Punkte aus 26 Spielen und belegte den 14. Platz.

2008

Der bisher größte sportliche Erfolg konnte in der Saison 07/08 erreicht werden. Unter Spielertrainer Franz Prieler gelang der Meistertitel in der 1. Klasse Ost und somit der Aufstieg in die Bezirksliga Ost. Erneut kommt mit Sebastian Pilz (20 Tore) der Torschützenkönig aus Schlierbach.

2006

Zwei Jahre später gelang der erneute Aufstieg in die 1. Klasse Ost. Mit Sebastian Pilz (25 Tore) stellte Schlierbach auch den Torschützenkönig.

2004

18 Punkte aus 22 Spielen waren nicht genug um die Spielklasse zu halten. Es folgte der Abstieg in die 2. Klasse Süd Ost

1999

In der Saison 98/99 krönte sich Schlierbach mit 57 Punkten aus 22 Spielen zum Meister der 2. Klasse Mitte Ost. Dies bedeutete den Aufstieg in die 1. Klasse Ost.

1978

Eröffnung der neuen Sportanlage in Schlierbach (oberes Spielfeld, Leichtathletikanlage und Sportplatzgebäude). Das neue Spielfeld wurde mit einem Freundschaftsspiel gegen die TSG Fürstenhagen (damalige BRD) eingeweiht.

1971 - 1999

In dieser Zeit konnte Schlierbach als beste Saisonplatzierung einen 3. Platz (75/76) vorweisen.

1971

Erster Meistertitel für die Union Schlierbach in der 2. Klasse Mitte.

06.08.1960

Im Rahmen eines Turnieres wurde der Sportplatz in Schlierbach feierlich eröffnet.

1959/1960

Beginn den Meisterschaftsbetriebes in der 3. Klasse Traunviertel , wobei die Heimspiele auf den Sportanlagen in Wartberg/Krems und Micheldorf ausgetragen wurden, da der eigene Platz noch in Bau war.

23.04.1959

Der OÖ Fußballverband hat in einer Sitzung beschlossen, unseren Verein in den OÖ Fußballverband aufzunehmen.

1959

Mit geringen Mitteln wurde das äußerst unebene Gründstück (unteres Spielfeld) durch ein Bauunternehmen unter Mithilfe der damaligen Spieler, Funktionäre und freiwilligen Helfern planiert.

14.09.1958

Offizielle Gründung der Sektion Fußball durch die Herren Grabmayr-Riedl, Humpl und Dr. Kaufmann

1952

Gründung der Union Schlierbach (vorerst nur die Sektionen Tischtennis und Leichtathletik)

Kontakt & Infos.

Union Schlierbach

Stiftsstraße 26  |  4553 Schlierbach

Website-Sponsoren.