Wenn Sie Cookies akzeptieren, können wir Ihnen die bestmögliche Erfahrung auf dieser Website bieten.   MEHR DAZU  
ICH AKZEPTIERE

News.

Am Samstag kam es im Rahmen der zehnten Runde in der Bezirksliga Süd zum Spitzenspiel zwischen dem SK Kammer und der Union Schlierbach. Spitzenspiel deswegen, weil hier der Zweitplatzierte SK Kammer auf Spitzenreiter Schlierbach traf. Zusätzliche Brisanz brachte in diesem Spiel der Fakt, dass hier die beste Defensive - Kammer mit nur fünf Gegentoren -  auf die beste Offensive - Schlierbach mit 37 Volltreffern - traf. Schlussendlich setzte sich die Neudorfer-Elf in diesem Topspiel durch und konnte die Tabellenführung wieder erobern.

 

Perfekter Start ebnet Kammer den Weg zum Sieg

Rund 400 Zuschauer sorgten in Kammer für prächtige Stimmung bei diesem Spitzenspiel. Und die Fans sollten ihr Kommen nicht bereuen, denn bereits in der dritten Spielminute fiel der erste Treffer in dieser Partie. Nach einem weiten Ball kam Kammers Christoph Kirchgatterer an den Ball und ließ Schlierbach-Goalie Julian Huemer keine Chance - 1:0. Nur sechs Minuten später konnte die Neudorfer-Elf nachlegen, diesmal war es allerdings der Schlierbacher Lukas Aitzetmüller, der nach einer Hereingabe von Markus Krocker ins eigene Tor zum 2:0 traf. Trotz dieser beiden frühen Rückschläge steckte Schlierbach in der Folge aber nicht auf und kam auch zu guten Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer, konnte diese aber nicht verwerten. Kammer hingegen wirkte sehr konzentriert und fokussiert, ein Tor gelang den Hausherren in der ersten Halbzeit allerdings keines mehr. So ging es mit der 2:0-Führung für den SKK in die Kabinen.

 

Erneuter Blitzstart bringt Vorentscheidung zu Gunsten der Neudorfer-Elf - Schlierbacher Anschlusstreffer kommen zu spät

Ähnlich wie in der ersten Halbzeit erwischten die Hausherren auch im zweiten Durchgang einen perfekten Start. In der 46. Minute war es Lukas Kamesberger, der sich den Ball erkämpfte, noch einen Verteidiger ausspielte und vom Sechzehner souverän zum 3:0 abschloss. In Minute 52 war es dann wieder Kamesberger, der nach einer Flanke von Florian Preisinger goldrichtig stand und den Ball zum 4:0 über die Linie drücken konnte. Mit der klaren Vier-Tore-Führung schaltete die Neudorfer-Truppe folglich ein wenig zurück und ließ Schlierbach wieder besser ins Spiel kommen. So dauerte es auch nur bis zur 58. Minute bis die Aitzetmüller-Elf den ersten Treffer erzielen konnte: Nach einem Foul im Strafraum an Torjäger Andreas Tiefenthaler trat dieser selbst zum fälligen Elfmeter an und verwertete trocken zum 4:1. Nun kam etwas Unruhe im Spiel auf und in der 68. Minute waren die Hausherren nur noch zu Zehnt, als Jakob Krocker die gelb-rote Karte sah. In Unterzahl versuchte Kammer nun den Vorsprung zu halten und verlagerte das Spiel auf Konter, Schlierbach erhöhte im Gegensatz dazu noch einmal die Schlagzahl. In der 83. Minute erhielten die Angriffsbemühungen der Gäste allerdings einen herben Dämpfer, als Michael Bamberger ebenfalls mit der Ampelkarte vom Platz gestellt wurde. Trotzdem kam Schlierbach in der Nachspielzeit noch zum zweiten Treffer, als Andreas Tiefenthaler zum 4:2 abstauben konnte. Kurz vor dem Abpfiff verzeichnete Kammer durch Markus Krocker noch einen Lattenkopfball, ansonsten passierte allerdings nichts mehr und es blieb beim Heimsieg für die Neudorfer-Elf, die damit wieder die Tabellenführung von den Schlierbachern übernimmt.

 

Alexander Neudorfer, Trainer SK Kammer:
"Wir haben gewusst, dass wir gegen Schlierbach für einen Sieg viele Tore erzielen müssen, da das ein Gegner ist, der immer für Treffer gut ist. Wir haben das super gemacht und uns gegen einen sehr starken Gegner durchgesetzt, ich muss meiner Mannschaft daher ein Pauschallob aussprechen. Im Summe ist der Sieg meiner Meinung nach auch verdient."

 

Quelle: ligaportal.at

http://www.ligaportal.at/ooe/bezirksliga/bezirksliga-sued/spielberichte/65014-sk-kammer-gewinnt-spitzenspiel-gegen-schlierbach-und-erobert-tabellenfuehrung-zurueck

 

Die Reservemannschaft setzte sich verdient durch und feierte einen 4:2 Auswärtssieg. Die Tore erzielten Lueger (11.), Hubmer (33.), Klammer (55.) und Ebner (84.).

 

Fotos: Hörmandinger



« Zurück zur Übersicht

Kontakt & Infos.

Union Schlierbach

Stiftsstraße 26  |  4553 Schlierbach

Website-Sponsoren.